Amaryllis Quartett   21.11.    20:00

Amaryllis_Presse_13

»Blühen«

 

Wolfgang Amadeus Mozart Streichquintett c-Moll, KV 406

Toshio Hosokawa Blossoming for string quartet (2007)

Johannes Brahms Streichquintett F-Dur, op. 88

 

In diesem Programm stehen zwei Klassiker der Streichquintett-Literatur dem Streichquartett Blossoming des japanischen Komponisten Toshio Hosokawa gegenüber. Der 1955 geborene Hosokawa thematisiert in seinen Kompositionen einen Brückenschlag zwischen japanischer und europäischer Musik und begeistert durch eine sinnlich-blühende Musik. Die beiden Streichquintette von Mozart und Brahms gehören ohne Zweifel zu den Höhepunkten der Gattung, in der eine Bratsche – in diesem Konzert die weltberühmte Bratschistin Nobuko Imai – zu der Streichquartett-Besetzung hinzutritt. Diese Verstärkung des mittleren Registers ist die charakteristische klangliche Grundlage für die Kompositionen. Während Mozarts Quintett in der Schicksalstonart c-Moll steht und in zeitlicher Nachbarschaft mit der großen c-Moll-Messe entstanden ist, nannte Brahms sein F-Dur-Quintett ein »Frühlingsprodukt«.