Das Amaryllis Quartett   27.03.



Sextett
Richard Strauss: Vorspiel aus der Oper Capriccio
Arnold Schönberg: Streichsextett d-Moll, op. 4 "Verklärte Nacht"
Johannes Brahms: Streichsextett B-Dur, op. 18
mit
Volker Jacobsen, Viola
Gustav Rivinius, Violoncello

„Ein beglückender Abend“ und „Beeindruckend war die bruchlose Geschlossenheit der sechs Musiker…“ urteilte die FAZ im vergangenen Jahr über das Sextett-Programm in der Alten Oper Frankfurt.
Das Sextett-Vorspiel zur Oper „Capriccio“ kann als ein Abgesang auf eine unwiderruflich zu Ende gehende Epoche gedeutet werden. Diese romantische Epoche wird im melodisch wie pulsierenden Sextett von Brahms erlebbar und findet ihren Höhepunkt in der „Verklärten Nacht“ als vermutlich erste „Symphonische Dichtung für Kammermusik“. Angeregt von der Lyrik Richard Dehmels wählte Arnold Schönberg 1899 dessen gleichnamiges Gedicht als Grundlage für sein Sextett.

                                       Programm-Übersicht      Impressum       Datenschutzerklärung