Jugendsinfonierorchester Lübeck 02.02.   17:00 Uhr

DSC jso19 3

Am Sonntag, den 2. Februar 2020 beschließt das Jugendsinfonieorchester der Hansestadt Lübeck seine Herbstprojektphase mit einem Konzert im Lübecker Kolosseum. Das Orchester widmet sich u.a. Ludwig van Beethovens Coriolan-Ouvertüre op. 62 und der Peer Gynt Suite Nr. 2 von Edvard Grieg. Hinter den rund 30 jungen Musikerinnen und Musikern liegen intensive Proben unter Leitung ihres Dirigenten Emanuel Dantscher. Neben einer Orchesterfahrt stand auch in dieser Projektphase der Austausch mit Mitgliedern der Lübecker Philharmoniker im Fokus. In Stimmproben bieten Mitglieder als „Paten" dem jungen Orchester wertvolle und einzigartige Einblicke in die Welt eines Profi-Klangkörpers. Solistisch wird in David Poppers Werk Ungarische Rhapsodie op. 68 der junge Cellist Carl Silberbach in Erscheinung treten, der dem Orchester seit 2017 angehört und Preisträger zahlreicher Wettbewerbe ist. Abgerundet wird das Programm durch Auszüge aus Franz Schuberts Bühnenmusik zu Rosamunde. 


Programm:


Ludwig van Beethoven (1770-1827) Coriolan-Ouvertüre op. 62

David Popper (1843-1913)  Ungarische Rhapsodie op. 68

Pause

Franz Schubert (1797-1828) Auszüge aus der Bühnenmusik zu Rosamunde

Edvard Grieg (1843-1907) Peer Gynt Suite Nr. 2